6M - Kreatives Jahresprojekt mit der Jungen Deutschen Philharmonie trotz Corona erfolgreich abgeschlossen!

Im Februar 2021 startete das Musikprojekt der 6M, leider mussten wir aber nach dem 3. Workshop wegen Corona-Lockdown unterbrechen. Im Mai wurde das Projekt fortgesetzt und es kam zu einem feierlichen Abschlussworkshop am 25.Juni 2021, wo die Kleingruppen eine kurze Aufführung dem kleinen Publikum, unter anderem der Schulleitung gezeigt haben.

Sechs Studenten von der Jungen Deutschen Philharmonie haben zum Auftakt des Projektes ein schönes Konzert unseren Schülern gegeben. Mehrere von den jungen Musikern waren danach auch die Dozenten in den Gruppen. Wir hatten auch eine erfahrene Projektleiterin, die schon seit mehreren Jahren mit der Jungen Deutschen Philharmonie arbeitet.

Ausgangsstück des Musikprojektes war das Werk „Tears of Nature“ von dem japanisch-amerikanischen Komponisten Tan Dum. Eine Gruppe hat zum Thema Umwelt/Umweltschutz Texte geschrieben, eine andere zum Text passende Melodien und Harmonien entwickelt, einige haben mit einer Tanzpädagogin getanzt, und eine vierte Gruppe hat ein Percussion-Orchester gebildet.

Die Schüler wurden an sieben Freitagnachmittagen in Kleingruppen beschäftigt, und neben dem musikalischen Aspekt war sehr wichtig, wie auch ein junger Dozent formuliert hat, dass es kein Falsches gab: es wurde auf die Idee von jedem Schüler eingegangen. So konnten sie sich während des Projektes frei entfalten und haben auch ihre sozialen Kompetenzen entwickeln können, in dem sie miteinander Lösungen fanden, gemeinsam Texte schrieben, oder einfach aufeinander hören lernten. Es war schön zu beobachten, wie konzentriert sie in den Kleingruppen gearbeitet haben Sie haben gelernt, Verantwortung zu tragen für ihr Projekt: auch am Nachmittag vor dem Abschluss blieben einige freiwillig in der Schule und haben ihr Stück beendet oder die Foto-Ausstellung fertig gemacht. Die Naturfoto-Ausstellung ist bis zum Ende des Schuljahres in der Blauen Halle zu sehen.

An zwei Freitagnachmittagen hat sogar ein Kameramann das Projekt begleitet, nahm die Arbeit in den Kleingruppen auf und machte Interview mit den Schülern und dem Team. Daraus hat er einen professionellen Kurzfilm zusammengestellt, der beim Abschluss des Projektes gezeigt wurde.

Aus diesem Projekt heraus möchte die Klasse ein Umwelt-Projekt starten, wo es darum geht, dass die Schüler der Mathildenschule umweltbewusster werden und so zu einer besseren Welt ihren Beitrag leisten.

Beitrag: Eva Peregine Budai, Juli 2021