"Schlaue Spiele" - Urkunde und Preise für unsere Grundschule!

 

Die Klasse 3d freut sich über die vielen neuen Spiele. Daneben die verliehene Urkunde für die gesamte Grundschule

Die Mathildenschule erhält eine umfangreiche pädagogisch wertvolle Ausstattung für ein Spielzimmer!

Die Bundesweite Initiative „Spielen macht Schule“ hat die Grundschule der Mathildenschule mit über 130 Spielen im Wert von mehreren tausend Euro ausgestattet.  

Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert das klassische Spielen an Schulen, denn Spielen macht schlau!

Sie wurde vom Verein Mehr Zeit für Kinder und dem ZNL Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen ins Leben gerufen. Die Kultusministerien unterstützen die Initiative.  

Die Mathildenschule hat ein Spielkonzept eingereicht, welches die Bedeutung des Spielens für die Schülerinnen und Schüler hervorhebt und es im Schulalltag verankert. Das pädagogische Konzept überzeugte die Jury und die Mathildenschule wurde als einer von insgesamt 200 Gewinnern in der ganzen Bundesrepublik ausgewählt.   

Mit der Fertigstellung des Neubaus und der Sanierung des Altbaus wird der Mathildenschule sowohl ein Spielzimmer für den Ganztag als auch eine große Bücherei zur Verfügung stehen. In beiden Räumen sollen Spielmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler geschaffen werden.  

Da sich die Fertigstellung der Baustelle weiter verzögert, wurden nun vorerst „mobile Spielezimmer“ eingerichtet: 

Jeder Jahrgang erhielt eine große Spielekiste und jede Klasse eine kleine Regenpausenkiste.  


Auch der Träger für den Ganztag „Tilda“ – der evangelische Verein für Jugend und Soziales aus Frankfurt – hat zahlreiche Spiele für die Nachmittagsbetreuung erhalten. Einige ausgewählte Spiele, die besonders die Kommunikationsfähigkeit fördern, werden der schuleigenen Sozialpädagogin für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt.  

Die Grundschule, die seit diesem Sommer teilgebundene Ganztagsschule ist, wird die Spiele hauptsächlich in den Regen- und Mittagspausen und in der Freiarbeit einsetzen. Darüber hinaus soll eine Spiele-AG installiert werden.  

Da Kinder in der aktiven Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt lernen, schaffen die Erfahrungen im Spiel auch gute Voraussetzungen für das schulische Lernen. „Gute Spiele sind eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sie lernen beim Spiel" (Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, ZNL Ulm). 

Weitere Informationen zur Initiative, den pädagogisch geprüften Spielwaren und Teilnahmemöglichkeiten gibt es im Internet unter: www.spielen-macht-schule.de. Die Kinder und Lehrkräfte der Mathildenschule freuen sich sehr über den Gewinn und sind der Initiative sehr dankbar.  

Beitrag: Linda Albrecht  

______________________

2.12.2021; Schr. 

 

Aktuelle Beiträge

10. Januar 2022
01. Dezember 2021
02. Juni 2021
19. Februar 2021
12. Februar 2021