Auswirkungen der Bundesnotbremse: Organisat. Änderung ab 3. Mai in den Abschlussklassen

 

Liebe Schulgemeinde,

das HKM hat unter Berücksichtigung an die hessischen Kabinettsbeschlüsse zur Übernahme der Bundesnotbremse

Anpassungen vorgenommen.

Sie finden das Schreiben des Ministers unter diesem link: http://cloud.mathildenschule.de/index.php/s/jdZWTnnXd8GKNyY

Für unseren derzeitigen Schulbetrieb in den Jahrgängen ändert sich nächste Woche noch nichts, wie Sie unten in der Übersicht erkennen können.

 

  ​Inzidenz Jahrgänge
1-6 mit Vorkl./Vlk ab 7 bis 9R
Abschlussjahrgänge (9H/10R)
  bis 100 Wechselunterricht Wechselunterricht Präsenzunterricht
100
bis 165
Wechselunterricht Wechselunterricht Wechselunterrichtl
​Derzeit in  der Stadt OF über 165
Distanzunterricht Distanzunterricht


Wechselunterricht

ab 3. Mai
(bis Ende nächster Woche noch Präsenzunterricht in Kleingruppen)

 
Auf der Übersicht erkennen Sie, dass wir in OF (über 165) für die Jahrgänge 1 bis 9R im Distanzunterricht bleiben.

Für die Abschlussklassen (9H und 10R) findet aber eine Anpassung statt, die wir ab Montag, dem 3. Mai umsetzen werden.

So werden die Abschlussklassen in den Wechselunterricht gehen, was bedeutet, dass die schon jetzt aufgeteilten Lerngruppen nicht mehr zeitgleich in den Teilungsgruppen

in die Schule kommen können, sondern tagesweise (ABABA bzw. BABAB in der Folgewoche) in das Wechselmodell überwechseln.

Sollten wir in Offenbach wieder unter 165 fallen, können endlich unsere Jahrgänge 7, 8 und 9R wieder in die Schule kommen.

Haben wir also gemeinsam die Hoffnung, dass das in einigen Wochen der Fall sein wird.

Ergänzung Notbetreuung:

Bitte beachten Sie auch in dem Schreiben des HKM die Hinweise bzw. Ergänzungen zur Notbetreuung. In den bestimmten Fällen bei IK/SEK,  IB-Schüler/innen (Anspruch auf sonderpädagogische Förderung - Inklusive Beschulung) und bei bekannten Härtefällen werden die Lehrkräfte auch direkt auf die betroffenen Eltern zugehen und Absprachen treffen.

Voraussetzung hierfür ist das Einverständnis der Eltern, das Kind in die Notbetreuung gehen zu lassen und selbstverständlich auch die Einverständniserklärung zur Testung der Kinder.

Bei weiteren Fragen können Sie sich an ihre Klassenleitung und/oder uns in der Verwaltung/Schulleitung wenden. Wir wollen Ihnen gerne helfen, alle offenen Fragen zu klären.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung!

Bleiben Sie gesund!

 

O. Schröder, Schulleiter

______________________

Stand: 24.04.2021

 

 

 

Aktuelle Beiträge

23. Februar 2022
10. Januar 2022
01. Dezember 2021
02. Juni 2021
19. Februar 2021
12. Februar 2021