Copyright 2018 - Custom text here

 Auch in diesem Jahr hatte eine 18-köpfige Schülergruppe die einzigartige Möglichkeit, mit ihren Musiklehrern Domenico Visciani u. Georg Braun im Jugendbildungszentrum Brebbia der Diözese Mainz am malerisch gelegenen Ufer des Lago Maggiore unvergessliche Tage zu verleben.
Mit der Abfahrt von der Mathildenschule am frühen Sonntagmorgen des 19. März begann eine erlebnisreiche Woche, die mit der Rückkehr absolut zufriedener Teilnehmer am Samstag, dem 25. März, einen runden Abschluss fand.
Zu dem gut organisierten Reiseprogramm gehörten u.a. eine Schifffahrt von den am See gelegenen Orten Laveno nach Intra, ein Abstecher in die Touristenhochburg Stresa sowie ein Trip ins mondäne Mailand, der natürlich nicht fehlen durfte.
Mit Mailand verbunden ist unwillkürlich der Name des phänomenalen Komponisten Giuseppe Verdi, um den sich vieles beim diesjährigen Musik-Camp drehte.
Aufgabe und gestecktes Ziel des aus verschiedenen Musikklassen unterschiedlicher Jahrgänge zusammengestellten „Brebbia-Orchesters“ war nichts Geringeres als die Erarbeitung eines Potpourris der schönsten Verdi-Melodien in diesen Tagen. Deshalb wurde neben der Abarbeitung des touristischen Programms auch sehr viel Musik gemacht. Proben fanden morgens, nachmittags und zu abendlicher Stunde in den verschiedenen Räumen des Jugendzentrums statt. Bei gutem Wetter wurde sogar im Freien unter Palmen geprobt, was den Jugendlichen besonders gefiel. Giuseppe Verdi hätte wohl seine helle Freude an den Mathildenschülern gehabt, die sich in seinem Heimatland so intensiv und hochmotiviert mit seinen Kompositionen beschäftigten.
Am Ende der kurzweiligen und vor allem sehr harmonisch verlaufenden Reise hatte man schließlich ein respektables Ergebnis „im Koffer“, das den Zuhörern in Deutschland beim Musikabend am 18. Mai, der sich in diesem Jahr als Klassik-Konzert präsentiert, hoffentlich viel Applaus entlocken wird.
So ging auch die zweite Italienfahrt im Zeichen der musikalischen Förderung von begabten Schülerinnen und Schülern zu Ende und man freut sich insgeheim schon auf kommende Musik-Camps am Lago Maggiore in den nächsten Jahren, die in der Mathildenschule schon beinahe nicht mehr wegzudenken sind.
Nicht unerwähnt darf bleiben, dass dieses wunderbare Projekt nur dank der Unterstützung des Jugendamtes Offenbach mit dessen Leiter, Herrn Priore, und des Lions-Club Offenbach möglich gemacht wurde.

Beitrag: G. Braun

Adresse

Mathildenschule - Verbundene Schule der Stadt Offenbach

- Schule mit Schwerpunkt Musik - 

Mathildenstr. 30

63065 Offenbach am Main

 

 

 

 

Kontakt

Telefon: +49 69 8065-2145
Telefax: +49 69 8065-3429
Email: info@mathildenschule.de
www.mathildenschule.de

Die Mathildenschule ist eine öffentliche Schule der Stadt Offenbach am Main

Impressum

 

 

 

Soziale Medien der Mathildenschule